Autor Nachricht

<  Allgemeines Fernabitur Forum  ~  SGD Abitur - Fragen (NRW)

BeitragVerfasst: Fr 28.06.2013 00:23
Neu hierNeu hierBeiträge: 7Registriert: Fr 28.06.2013 00:13
Hallo ich bin 20 Jahre alt und würde gern das Abitur bei der SGD nachmachen.
Hab lediglich einen Realabschluss mit Q-Vermerk in NRW gemacht, und dann die Oberstufe (11. Klasse) abgebrochen aus persönlichen Gründen.
Ich hab mir schon so ein Probepaket von SGD zuschicken lassen, blicke aber noch nicht vollends durch, deshalb einige Fragen.
Ich wohne in NRW. Soweit ich weiß werden die Prüfungen beim Fernlerngang-Abitur in Hessen abgelegt?
Ich weiß dass ich alle 3 Monate den Lernstoff zugeschickt bekomme, und ihn dann abarbeiten muss + die Ergebnisse zurückschicken.
Ist es so dass ich die Ergebnisse schon zB nach 1 Monat zurückschicken kann, wenn ich schneller lerne? Muss ich dann die restlichen 2 Monate aussitzen und krieg dann wieder im nächsten Vierteljahr den neuen Lehrstoff?
Ich hab schon bei anderen gelesen dass sie das Fernabitur in weniger als 32 Monaten gemacht haben. Das wäre bei der SGD die angegebene Dauer.
Nächste Frage: Wie oft muss ich von NRW nach Hessen reisen für die Prüfungen?
Wieviele Prüfungen habe ich insgesamt?
Ist es auch möglich alles in NRW abzuleisten, und dann auch das Abi in NRW zu bekommen, ohne einmal irgendwo hinreisen zu müssen?
Der Kostenfaktor ist da meine Sorge. Ich könnts mir nicht leisten 2 mal im Monat oder so nach Hessen reisen zu müssen.


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen
BeitragVerfasst: Fr 28.06.2013 06:47
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 629Wohnort: NRWRegistriert: Di 13.03.2007 16:12
Hallo Chris,

ich habe mein Abi beim ILS gemacht, aber ich denke bei der SGD läuft es nicht sehr viel anders ab (gehören ja zu einem Konzern). Aber trotzdem nur unter Vorbehalt:

chris91 hat geschrieben:
Ich wohne in NRW. Soweit ich weiß werden die Prüfungen beim Fernlerngang-Abitur in Hessen abgelegt?


Nein, du kannst das Abi in Hessen ablegen, du kannst es aber auch in deinem Bundesland machen. Dann solltest du aber z.B. bei der Fächerwahl berücksichtigen ob es NRW-spezifische Anforderungen gibt. Da kann dir das Kultusministerium von NRW weiterhelfen (googel einfach mal Externenabitur NRW).


chris91 hat geschrieben:
Ich weiß dass ich alle 3 Monate den Lernstoff zugeschickt bekomme, und ihn dann abarbeiten muss + die Ergebnisse zurückschicken.
Ist es so dass ich die Ergebnisse schon zB nach 1 Monat zurückschicken kann, wenn ich schneller lerne? Muss ich dann die restlichen 2 Monate aussitzen und krieg dann wieder im nächsten Vierteljahr den neuen Lehrstoff?


Du bearbeitest die Hefte und Einsendeaufgaben und schickst die los wenn du fertig bist. Wenn du die sammelst fehlt dir zum Teil sicher die Bewertung der vorhergehenden EA damit du Fehler nicht durchziehst. Im Idealfall sollte die EA wieder da sein wenn du die nächste EA aus dem entsprechenden Fach angehst.

Wenn du früher fertig bist kannst du sicher das Paket auch früher anfordern, allerdings wirst du dann auf die Kündigungsmöglichkeit für den Zeitraum verzichten müssen (weil du ja schon die Leistung bekommen hast). Du musst also nicht warten!

chris91 hat geschrieben:
Nächste Frage: Wie oft muss ich von NRW nach Hessen reisen für die Prüfungen?
Wieviele Prüfungen habe ich insgesamt?
Ist es auch möglich alles in NRW abzuleisten, und dann auch das Abi in NRW zu bekommen, ohne einmal irgendwo hinreisen zu müssen?
Der Kostenfaktor ist da meine Sorge. Ich könnts mir nicht leisten 2 mal im Monat oder so nach Hessen reisen zu müssen.


Wie gesagt, du kannst die Prüfung auch in NRW machen. Dort musst du, genau wie in Hessen insgesamt 8 Prüfungen ablegen (4 schriftlich, 4 mündlich).

Du müsstest nicht 2x im Monat nach Hessen, in Hamburg war es so dass man 1x zu den schriftlichen Prüfungen für maximal 2 Wochen anreisen musste, dann kam eine 3 monatige Pause und dann noch maximal 3 Wochen für die mündlichen Prüfungen.

Liebe Grüße
Jennie



_________________
Whether you think you can,
or you think you can't.
You're right.
(Henry Ford)

http://fernabitur.wordpress.com/
Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Fr 28.06.2013 20:44
Neu hierNeu hierBeiträge: 7Registriert: Fr 28.06.2013 00:13
Hallo Jennie, und danke schonmal für deine Antwort.

Jennie hat geschrieben:
Nein, du kannst das Abi in Hessen ablegen, du kannst es aber auch in deinem Bundesland machen. Dann solltest du aber z.B. bei der Fächerwahl berücksichtigen ob es NRW-spezifische Anforderungen gibt. Da kann dir das Kultusministerium von NRW weiterhelfen (googel einfach mal Externenabitur NRW).


Ich werd mich da mal näher erkundigen. Es wäre ideal wenn ich die Prüfungen hier vor Ort machen könnte.

Jennie hat geschrieben:
Du bearbeitest die Hefte und Einsendeaufgaben und schickst die los wenn du fertig bist. Wenn du die sammelst fehlt dir zum Teil sicher die Bewertung der vorhergehenden EA damit du Fehler nicht durchziehst. Im Idealfall sollte die EA wieder da sein wenn du die nächste EA aus dem entsprechenden Fach angehst.

Wenn du früher fertig bist kannst du sicher das Paket auch früher anfordern, allerdings wirst du dann auf die Kündigungsmöglichkeit für den Zeitraum verzichten müssen (weil du ja schon die Leistung bekommen hast). Du musst also nicht warten!


Ist es also praktisch möglich, das Abi bereits in zB 20 Monaten fertig zu haben, anstatt den regulären 32? Ich müsste dann aber auch nur für die 20 Monate bezahlen, oder? (Die 132 Euro pro Monat für den Lehrgang)

Jennie hat geschrieben:
Wie gesagt, du kannst die Prüfung auch in NRW machen. Dort musst du, genau wie in Hessen insgesamt 8 Prüfungen ablegen (4 schriftlich, 4 mündlich).

Du müsstest nicht 2x im Monat nach Hessen, in Hamburg war es so dass man 1x zu den schriftlichen Prüfungen für maximal 2 Wochen anreisen musste, dann kam eine 3 monatige Pause und dann noch maximal 3 Wochen für die mündlichen Prüfungen.

Liebe Grüße
Jennie


Die 8 Prüfungen, finden die alle am Ende des Lehrgangs (nach 32 Monaten) statt? Weißt du auch wie es bei den Seminaren ist? Ich habe gelesen dass bei der SGD ein 32-stündliches Seminar verpflichtend ist, in denen ich nach Hessen müsste. Weitere Seminare (7 insgesamt) sind freiwillig.
War das bei der ILS auch so? In welchen Zeiten sind die 32 Stunden gestaffelt?


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen
BeitragVerfasst: Fr 28.06.2013 21:33
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 629Wohnort: NRWRegistriert: Di 13.03.2007 16:12
chris91 hat geschrieben:
Ist es also praktisch möglich, das Abi bereits in zB 20 Monaten fertig zu haben, anstatt den regulären 32? Ich müsste dann aber auch nur für die 20 Monate bezahlen, oder? (Die 132 Euro pro Monat für den Lehrgang)


Nein, du zahlst den vollen Lehrgang, also für 32 Monate, auch wenn du nach 20 Monaten bereits fertig bist.

chris91 hat geschrieben:
Die 8 Prüfungen, finden die alle am Ende des Lehrgangs (nach 32 Monaten) statt?


Ja, alle Prüfungen finden am Ende des Lehrgangs statt. Wie bereits geschrieben erst die 4 Schriftlichen, dann die 4 Mündlichen (ca. 3 Monate nach den Schriftlichen).

Wie das mit den Seminaren bei der SGD ist weiß ich nicht, das war beim ILS anders.



_________________
Whether you think you can,
or you think you can't.
You're right.
(Henry Ford)

http://fernabitur.wordpress.com/
Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Fr 28.06.2013 22:00
Neu hierNeu hierBeiträge: 7Registriert: Fr 28.06.2013 00:13
Jennie hat geschrieben:
Nein, du zahlst den vollen Lehrgang, also für 32 Monate, auch wenn du nach 20 Monaten bereits fertig bist.


Ah, ok. Wenn ich also nach 20 Monaten das Abitur-Zeugnis in der Hand hätte, würde ich die restlichen 12 Monate jeden Monat den Betrag weiter überweisen müssen?

Jennie hat geschrieben:
Ja, alle Prüfungen finden am Ende des Lehrgangs statt. Wie bereits geschrieben erst die 4 Schriftlichen, dann die 4 Mündlichen (ca. 3 Monate nach den Schriftlichen).

Wie das mit den Seminaren bei der SGD ist weiß ich nicht, das war beim ILS anders.


Wenn man die Prüfungen im eigenen Bundesland absolviert, kann man einfach den Zeitpunkt für die Prüfungen selbst wählen, und dann als einzige Person da die Prüfungen ablegen? Mich verwundert das halt, weil bei der gymnasialen Oberstufe alle die Prüfungen gleichzeitig ablegen und der Termin festgelegt ist.
Ansonsten würde mich interessieren wieso du die ISL anstatt die SGD für deinen Abilehrgang ausgesucht hast. Ich hab mich noch nicht entschieden und hab nur die Probebroschüren von der SGD zugesandt hier liegen.


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen
BeitragVerfasst: Sa 29.06.2013 08:40
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 629Wohnort: NRWRegistriert: Di 13.03.2007 16:12
chris91 hat geschrieben:
Ah, ok. Wenn ich also nach 20 Monaten das Abitur-Zeugnis in der Hand hätte, würde ich die restlichen 12 Monate jeden Monat den Betrag weiter überweisen müssen?


Genau.

chris91 hat geschrieben:
Wenn man die Prüfungen im eigenen Bundesland absolviert, kann man einfach den Zeitpunkt für die Prüfungen selbst wählen, und dann als einzige Person da die Prüfungen ablegen? Mich verwundert das halt, weil bei der gymnasialen Oberstufe alle die Prüfungen gleichzeitig ablegen und der Termin festgelegt ist.


Nein, du schreibst an den regulären Schulprüfungsterminen und wirst einer Schule (Gymnasium oder Gesamtschule) in Nähe deines Wohnortes zugeteilt. Wenn du also erst im Mai mit der Vorbereitung fertig bist wartest du nahezu ein ganzes Jahr auf den Termin. Das ist im Übrigen bei der SGD nicht anders!

chris91 hat geschrieben:
Ansonsten würde mich interessieren wieso du die ISL anstatt die SGD für deinen Abilehrgang ausgesucht hast. Ich hab mich noch nicht entschieden und hab nur die Probebroschüren von der SGD zugesandt hier liegen.


Ich habe mich aus verschiedenen Gründen für das ILS entschieden:

Meine Schwiegereltern wohnen in Hamburg, d.h. ich hatte dort immer einen Platz zum Wohnen wenn ich in HH war. Darüber hinaus wollte ich ursprünglich Spanisch wählen was die SGD (zumindest zu dem Zeitpunkt, ich weiß nicht wie es jetzt ist) nicht angeboten hat. Außerdem bietet das ILS zwei (!) Prüfungstermine pro Jahr an, man muss also maximal ein halbes Jahr auf die Prüfung warten. Und zu guter Letzt war bis August 2013 die Wahl der Prüfungsfächer in HH sehr viel freier als in NRW oder in Hessen, das wurde jetzt aber leider geändert.



_________________
Whether you think you can,
or you think you can't.
You're right.
(Henry Ford)

http://fernabitur.wordpress.com/
Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Sa 29.06.2013 17:05
Neu hierNeu hierBeiträge: 7Registriert: Fr 28.06.2013 00:13
Jennie hat geschrieben:
Nein, du schreibst an den regulären Schulprüfungsterminen und wirst einer Schule (Gymnasium oder Gesamtschule) in Nähe deines Wohnortes zugeteilt. Wenn du also erst im Mai mit der Vorbereitung fertig bist wartest du nahezu ein ganzes Jahr auf den Termin. Das ist im Übrigen bei der SGD nicht anders!


Ich hab grad mal nachgeguckt, die Abiprüfungen finden in NRW im April statt.
Ich denke ich würde es dann so einrichten dass ich kurz vorm April fertig wäre mit den Vorbereitungen, damit die Zeitspanne zu den Abiprüfungen nicht zu groß ist und ich ggf. noch irgendwas vergesse.
Eine Frage noch: Wähle ich den Zeitpunkt, an dem ich mit den Vorbereitungen fertig bin, und für die Abiprüfungen bereit bin, selbst?
Ich muss aber schon noch vorher alle Ergebnisse aller Lernmaterialen (insgesamt 160 Hefte bei der SGD) von den SGD-Lehrern zurückbekommen haben?

Jennie hat geschrieben:
Ich habe mich aus verschiedenen Gründen für das ILS entschieden:

Meine Schwiegereltern wohnen in Hamburg, d.h. ich hatte dort immer einen Platz zum Wohnen wenn ich in HH war. Darüber hinaus wollte ich ursprünglich Spanisch wählen was die SGD (zumindest zu dem Zeitpunkt, ich weiß nicht wie es jetzt ist) nicht angeboten hat. Außerdem bietet das ILS zwei (!) Prüfungstermine pro Jahr an, man muss also maximal ein halbes Jahr auf die Prüfung warten. Und zu guter Letzt war bis August 2013 die Wahl der Prüfungsfächer in HH sehr viel freier als in NRW oder in Hessen, das wurde jetzt aber leider geändert.


Die zwei Prüfungstermine sind im Sommer und Winter?
Ich dachte die Prüfungstermine finden wie bei den Gymnasiasten statt? Und bei denen gibt es ja nur einen Termin im Sommer.


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen
BeitragVerfasst: Sa 29.06.2013 17:20
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 629Wohnort: NRWRegistriert: Di 13.03.2007 16:12
chris91 hat geschrieben:
Eine Frage noch: Wähle ich den Zeitpunkt, an dem ich mit den Vorbereitungen fertig bin, und für die Abiprüfungen bereit bin, selbst?
Ich muss aber schon noch vorher alle Ergebnisse aller Lernmaterialen (insgesamt 160 Hefte bei der SGD) von den SGD-Lehrern zurückbekommen haben?


Wie das bei der SGD gehandhabt wird weiß ich nicht, aber im Prinzip entscheidest du ja eh selbst wann du dich anmeldest wenn du dich in NRW prüfen lassen willst. Du könntest dich ja auch ohne die SGD vorbereiten, für das Prüfungsamt ist das völlig latte.

chris91 hat geschrieben:
Die zwei Prüfungstermine sind im Sommer und Winter?
Ich dachte die Prüfungstermine finden wie bei den Gymnasiasten statt? Und bei denen gibt es ja nur einen Termin im Sommer.


Genau die Termine sind im Sommer und im Winter. Bis vor einem Jahr wurde die Prüfung in einem Hamburger Gymnasium (Hermanneum) und mündlichen Winterprüfungen im ILS Gebäude abgehalten. Inzwischen wird komplett im ILS Gebäude geprüft was ich extrem angenehm fand. Es war im Vergleich zum Gymnasium sehr ruhig, kein Laufverkehr im Raum (außer den Prüfern die leise durch den Raum gingen), Kaffee, Tee, Wasser und Kekse waren da. Es gibt definitiv zwei Termine, ich bin im Winter fertig geworden. :wink: Ist eine Besonderheit vom ILS in Verbindung mit der Prüfungsbehörde Hamburg.



_________________
Whether you think you can,
or you think you can't.
You're right.
(Henry Ford)

http://fernabitur.wordpress.com/
Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: So 30.06.2013 01:41
Neu hierNeu hierBeiträge: 7Registriert: Fr 28.06.2013 00:13
Jennie hat geschrieben:
Genau die Termine sind im Sommer und im Winter. Bis vor einem Jahr wurde die Prüfung in einem Hamburger Gymnasium (Hermanneum) und mündlichen Winterprüfungen im ILS Gebäude abgehalten. Inzwischen wird komplett im ILS Gebäude geprüft was ich extrem angenehm fand. Es war im Vergleich zum Gymnasium sehr ruhig, kein Laufverkehr im Raum (außer den Prüfern die leise durch den Raum gingen), Kaffee, Tee, Wasser und Kekse waren da. Es gibt definitiv zwei Termine, ich bin im Winter fertig geworden. :wink: Ist eine Besonderheit vom ILS in Verbindung mit der Prüfungsbehörde Hamburg.


Naja, ich glaub ich bleib jetzt mal bei der Wahl des SGD.
Mein Plan wäre dann dieses Jahr anzufangen und dann bereits im nächsten Jahr die Abiprüfungen zu machen. Und zwar hier in NRW.
Werd zwar richtig reinklotzen müssen, aber ich hab eh Zeit und will dann so schnell wie möglich studieren. War auch in der Schule sehr gut.
Ist es echt so dass das Abizeugnis der SGD (bzw. ISL in deinem Fall) dem Abizeugnis einer gym. Oberstufe absolut gleichwertig ist? Gucken die Unis da echt nicht blöd und lehnen einen ggf. ab? Das wäre meine Angst.
Und was ist mit dem Ausland? Ist das Studieren da komplizierter als mit einem gym. Abi?
Ansonsten hätte ich noch eine Frage, die mir gerade Sorgen bereitet:
Ich hab ja vor die Prüfungen dann hier in NRW abzuleisten. Mit wem genau muss ich mich da in Verbindung setzen? Kann es länger dauern bis da alles abgewickelt ist und dann feststeht dass ich die Prüfungen hier machen kann? Weil mein Plan sich ja über 1 Jahr erstreckt. Die größte Frage jedoch: Das Lernmaterial, das mir die SGD dann zusenden würde, bezieht sich ja auf die Abiturvorschriften des Bundeslandes Hessen. D.h. ich würde den Stoff büffeln, den die Oberstufler in Hessen ebenfalls büffeln.
Nun will ich ja die Abiprüfung hier in NRW ablegen.
Ist es dann nicht so dass mein Vorhaben völlig sinnlos ist, weil ich dann in den Abiprüfungen hier was völlig anderes wissen müsste und abgefragt wird?
Oder unterscheidet sich der Stoff zwischen Hessen und NRW nur marginal?
Aber dennoch ja sinnlos dann, will ja auch den richtigen Stoff.
Bin grade etwas überfragt...
Nebenfrage: Der Stoff wird ja vierteljährlich zugesandt.
Ist die Staffelung so: 1.Januar bis 31. März, 1.April bis 30.Juni etc.?
Doch was ist wenn man sich zB am 2. Februar anmeldet?
Muss man dann bis zum 31. März warten um den ersten Stoff zugesandt zu bekommen?


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen
BeitragVerfasst: So 30.06.2013 08:15
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 629Wohnort: NRWRegistriert: Di 13.03.2007 16:12
chris91 hat geschrieben:
Ist es echt so dass das Abizeugnis der SGD (bzw. ISL in deinem Fall) dem Abizeugnis einer gym. Oberstufe absolut gleichwertig ist? Gucken die Unis da echt nicht blöd und lehnen einen ggf. ab? Das wäre meine Angst.
Und was ist mit dem Ausland? Ist das Studieren da komplizierter als mit einem gym. Abi?


Auf dem Zeugnis steht nichts von SGD oder ILS drauf, auf dem Zeugnis steht nur das du an der Nichtschüler-Prüfung teilgenommen hast. Ausgestellt wird es von dem Bundesland in dem du die Prüfung machst.

Zu deinen anderen Fragen kann ich logischerweise nichts sagen, aber das Fernabi fordert ohnehin viel Eigeninitiative und die Fähigkeit sich Infos selbst zu besorgen. Du kannst also gleich anfangen. :wink: Wenn du ein bisschen googelst findest du sicher Infos und/oder Telefonnummern die dir helfen/wo du dich informieren kannst.

Ich wünsche dir viel Erfolg!



_________________
Whether you think you can,
or you think you can't.
You're right.
(Henry Ford)

http://fernabitur.wordpress.com/
Offline Profil Website besuchen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Seite 1 von 1
10 Beiträge
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron
Protected by Anti-Spam ACP