Autor Nachricht

<  Allgemeines Fernabitur Forum  ~  Abi in 2 Jahren durch Abendlehrgang

BeitragVerfasst: Mo 31.08.2015 22:12
Neu hierNeu hierBeiträge: 1Registriert: Mo 31.08.2015 21:44
Guten Abend Leute,

erstmal zu meiner Person: Ich weiblich 23 Jahre alt, Wohnhaft in Thüringen, Quallifizierenden Hauptschulabschluss, abgeschlossene Berufsausbildung als Hörgeräteakustikerin und 2. Ausbildung als Optikerin angefangen aber wegen nichtgefallen dieses Jahr vorzeitig beendet.

Also eigentlich habe ich die Optik auch abgebrochen, weil ich gemerkt habe, dass mich in den beiden Berufen nur das Medizinische interessiert hat ;) und weil ich nun den Entschluss gefasst habe, so schenll es geht das Abi nachzuholen um danach - wie viele hier - Medizin zu studieren. :o

Ich habe viel im Internet rechachiert und kam auf die Idee Abendschule.
Soweit sogut, habe mich an einigen staatlichen Beworben die mir alle kurzfristig 4 Jahre anhängen wollten, (ein Jahr Realschule, 3 Jahre Abiturkurs) wegen dem Abschulsszeugniss der 10., das ich leider nicht habe (habe die 10. im Halbjahr dummerweise aus Privaten Gründen abgebrochen). :cry:
Nun knnte ich mich mit dem Gedanken an einen Realschullehrgang nicht anfreunden, da ich ja somit einen Schritt in meiner Entwicklung zurück gehen würde.... (die meisten Leute die in so einem Kurs sitzen, passen einfach nicht zu Meinesgleichen) :?

Durch intensives suchen, fande ich mehrere ``Volkshochschulen`` in Thüringen die das Abi per ``Lehrgang`` anbieten, (kostet halt 1100€ im Jahr) in nur sage und schreibe 2 Jahren.
Die haben da so ein spezielles Kurssystem, was das ganze dadurch einfacher machen soll, das man in jedem Jahr nur 4 Fächer hat und diese jedes Jahr mit einer Prüfung belegen muss, (diese ist auch gleich die Endnote) ähnlich wie beim Fernabitur.
So nach dem Gespräch mit dem Schulleiter meinte er nur als ich nach der Chance auf ein 1,0 er Abi fragte, ``ha den Zahn kann ich ihnen ziehen``. :shock:
Ich meine warum soll es denn nciht möglich sein? Es sind Lehrer die im Vorruhestand sind aber sonst ein ganz normaler Unterricht herrscht. Immerhin vorteilhafter als durch eine Fernschule zum Wissen zu kommen, weil man ja jeden Tag einen Ansprechpartner vor Ort hat.

Nun möchte ich wissen, ob jemand mit dieser Art und Weise das Abi nachzuholen Erfahrung hat?!

Ein 1,7er Abi würde mir auch reichen... vielleicht gibt es ja hier jemanden der einen ähnlichen Weg gegangen ist?

Liebe Grüße die Ardnas


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Seite 1 von 1
1 Beitrag
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron
Protected by Anti-Spam ACP