Autor Nachricht

<  Allgemeines Fernabitur Forum  ~  Notendurchschnitt durch Wartesemester verkürzen

BeitragVerfasst: Fr 09.04.2004 14:31
Hallo.
Ich überlege seit einiger Zeit, ob ich das Abitur per Fernstudium mache, da ich später gern Medizin studieren möchte. Von Bekannten, die das Abitur ganz normal auf dem Gymnasium gemacht haben, habe ich erfahren, dass es sogenannte "Wartesemester" gibt. Das soll die Zeit zwischen Ablegung des Abiturs und der Aufnahme eines Studiums sein. Für jedes Wartesemester wird der erlangte Notendurchschnitt um 0,1 besser. Gilt dieses auch bei einem Fernabitur?
Noch ne Frage:
Kann die Externenprüfung jederzeit stattfinden, oder geht das immer nur zu der Zeit, wenn die "normalen" Abiturprüfungen stattfinden?

Danke schon mal für eure Antwort.


BeitragVerfasst: Fr 09.04.2004 17:58
BenutzeravatarAdministratorAdministratorBeiträge: 217Registriert: Sa 28.06.2003 10:10
KleinesPuffn hat geschrieben:
Hallo.
Ich überlege seit einiger Zeit, ob ich das Abitur per Fernstudium mache, da ich später gern Medizin studieren möchte. Von Bekannten, die das Abitur ganz normal auf dem Gymnasium gemacht haben, habe ich erfahren, dass es sogenannte "Wartesemester" gibt. Das soll die Zeit zwischen Ablegung des Abiturs und der Aufnahme eines Studiums sein. Für jedes Wartesemester wird der erlangte Notendurchschnitt um 0,1 besser. Gilt dieses auch bei einem Fernabitur?
Noch ne Frage:
Kann die Externenprüfung jederzeit stattfinden, oder geht das immer nur zu der Zeit, wenn die "normalen" Abiturprüfungen stattfinden?

Danke schon mal für eure Antwort.


Hallo,

die Vergabe der Studienplätze für das Fach Medizin erfolgt durch die ZVS. Bei dem bundesweiten ZVS-Verfahren ist keine Verbesserung des Notendurchschnitts durch Wartesemester möglich, auch wenn immer wieder anders lautende Aussagen die Runde machen. Ein Notendurchschnitt von 2,4 senkt sich auch nach vier Wartesemestern nicht auf 2,0 - lediglich dem "Wartezeitkonto" werden vier Semster gut geschrieben. Das genaue Verfahren der ZVS ist recht kompliziert, allerdings erfolgt die Verteilung im Kern nach Durchschnittsnote und Wartezeit.
Nehmen wir an, du absolvierst dein Fernabitur beim ILS in Hamburg und legst die staatlichen Abiturprüfungen in Hamburg ab. Um sofort einen Medizin-Studienplatz zu bekommen, hättest du laut der Übersicht der ZVS zum Sommersemester 04 einen Notendurchschnitt von 2,1 oder besser haben müssen. Sofern deine Durchschnittsnote schlechter ist, besteht für dich eine zweite Chance über die Wartezeitliste an einen Studienplatz zu kommen. Im SS 04 hättest du mit einem Hamburger Abitur und 3 Wartesemestern ebenfalls einen Studienplatz ergattert. Allerdings gilt es zu beachten, dass für die Verteilung auf die bevorzugte Wunsch-Uni ein zweites Auswahlverfahren angestrengt wird. Hier spielt wiederum die Durchschnittsnote und nun auch das sogenannte Sozialkriterium (schwerbehindert, verheiratet, etc.) eine Rolle. Für einen Medizinplatz in Heidelberg war im WS 03/04 beispielsweise eine Durchschnittsnote von 1,0 Voraussetzung. Auch an allen anderen deutschen Unis lag der NC zwischen 1,0 und 1,7. Du siehst also, um an einen Studienplatz an einem bestimmten Ort zu kommen, muss man schon recht gute Noten im Abi erreichen. Wenn man flexibel und mobil ist, kann man auch schon mit einem Schnitt von 2,1 bzw. drei Wartesemestern an einen Platz kommen. Diese Regeln gelten für alle, die das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife vorweisen können, egal ob über ein "normales" Gymnasium oder einen Fernlehrgang erworben.
Als Fernabiturient hast du noch einen kleinen Vorteil gegenüber anderen Abiturienten, welcher aus den Regelungen für Absolventen des Zweiten Bildungsweges resultiert. Alle Fernabiturienten legen nämlich die sogenannte Abiturprüfung für Externe (auch Nichtschülerprüfung genannt) ab, wodurch ihnen derzeit automatisch ein Bonus von 2 Wartesemstern gutgeschrieben wird. Die drei Wartesemester würden sich somit auf ein Halbjahr verkürzen.
Soviel zu der - leicht undurchsichtigen - Vergabe der Studienplätze.
Nun noch zur Frage nach den Prüfungsterminen. Beim ILS und der Fernakademie für Erwachsenenbildung in Hamburg kannst du die Prüfung zweimal jährlich ablegen, einmal im Frühjahr und einmal im Herbst. Bei der SGD in Hessen ging dies bisher meines Wissens nach auch, allerdings wird wohl in Zukunft nur noch ein Termin angeboten. Für eine verbindliche Aussage solltest du dich am besten direkt bei der Fernschule erkundigen.

So, ich hoffe ich konnte dir mit meinen Antworten ein wenig weiterhelfen!

Gruß,
Florian


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Seite 1 von 1
2 Beiträge
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron
Protected by Anti-Spam ACP