Autor Nachricht

<  Allgemeines Fernabitur Forum  ~  Prüfungen in Hamburg?

BeitragVerfasst: So 25.04.2004 11:03
Hallo zusammen,

überlege seit längerem mein Abitur nachzuholen, hatte mich bei mehrern Abendschulen erkundigt, aber da ich voll berufstätig bin, ist das zeitlich kaum zu schaffen. Jetzt überleg ich bzgl. einem Fernstudium.
Könnt Ihr mir sagen, wie viele Prüfungen in den 32 monaten da ungefähr auf mich zukommen und sind die dann alle in Hamburg?
Ich komme aus NRW und das ist natürlich recht weit.
Hat jemand Erfahrungen mit einem Fernstudium? Wie zeitintensiv sowas ist?
Bis zur 10. Klasse auf dem Gymnasium war ich recht gut, dann aus persönlichen Gründen kaum noch in der Schule und hab dann in der 12. die Schule abgebrochen.
Mich würden Eure Erfahrungen interessieren.
Danke und einen schöne Sonntag :-)


BeitragVerfasst: So 25.04.2004 16:34
BenutzeravatarAdministratorAdministratorBeiträge: 217Registriert: Sa 28.06.2003 10:10
Hallo Nadine,

der Abiturlehrgang ist so aufgebaut, dass du während der gesamten Lehrgangszeit keine Klausuren beim Fernlehrinstitut schreiben musst, sondern deinen Wissensstand durch benotete Hausaufgaben überprüfst. Lediglich die Probeklausuren und staatlichen Prüfungen schreibst du nach Abschluss des Lehrgangs in Hamburg. Als Berufstätige bist du mit dem Fernabitur natürlich flexibler als beim Besuch einer Abendschule - sowohl durch die Ortsungebundenheit als auch die flexible Zeiteinteilung. Die Kehrseite der Medaille ist das hohe Maß an Motivation welches man benötigt, um sich selbständig und -diszipliniert den Lernstoff anzueignen. Wer sich aber richtig dahinter klemmt, schafft es auch!
Die angegebene Lehrgangsdauer bezieht sich auf eine Wochenlernzeit von 15 Stunden, man kann aber auch schneller oder langsamer vorgehen. Beim ILS kannst du z.B. deine Lehrgangsdauer um 18 Monate kostenlos verlängern.
Sehr empfehlenswert sind die angebotenen -freiwilligen - Seminare. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es sich lohnt, zwischendurch mal eine längere Anreise in Kauf zu nehmen, dafür aber einen kräftigen Motivationsschub zu erhalten! Man lernt seine "Leidensgenossen" wie auch die Tutoren einmal persönlich kennen und merkt plötzlich, dass man mit seinen Problemen nicht alleine da steht. Beim ILS dauern die Seminare meist so eine Woche, bei der Prüfungsvorbereitung auch länger. Wie gesagt, alles ist freiwillig, beim ILS aber auf jeden Fall sehr empfehlenswert!

Soweit für's erste,

Gruß,
Florian


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen
BeitragVerfasst: Mo 26.04.2004 07:08
Hallo Florian,

vielen Dank für die schnelle Info!
Ich lass mir jetzt mal das Infomaterial zuschicken und werd mich dann entscheiden. Ich denke, das mit der Motivation bekomm ich hin, nachteilig find ich, das man keinen oder kaum kontakt zu anderen hat, die das gleiche machen, wie z.B. in einer Abendschule, oder nicht direkt jemanden fragen kann, wenn man nicht weiterkommt.


BeitragVerfasst: Di 27.04.2004 07:04
BenutzeravatarAdministratorAdministratorBeiträge: 217Registriert: Sa 28.06.2003 10:10
Hallo Nadine,

sicher ist der fehlende direkte Kontakt zu Mitschülern ein Nachteil bei dieser Form des Lernens. Dennoch ist es keineswegs so, dass jeder für sich alleine vor sich hin lernen muss. Vielfach bilden sich Lerngemeinschaften, wo sich Fernschüler aus der gleichen Region regelmäßig treffen, um den Stoff gemeinsam durchzugehen, Fragen zu klären und nicht zuletzt um sich gegenseitig zu motivieren. Kontakte kannst du z.B. schnell über das Online-Studienzentrum des ILS knüpfen, hier finden sich ständig "Kontaktanzeigen" zur Bildung von Lerngemeinschaften. Über die angebotenen Seminare findet man auch schnell Kontakt zu Kommilitonen - oft tauscht man sich dann noch bis zu den Prüfungen per Chat, Mail oder Telefon aus.
Bei fachlichen Fragen kann man natürlich auch die Tutoren kontaktieren. In Mathe ist es z.B. kein Problem, sich auch direkt per Telefon an eine der Betreuerinnen zu wenden, die einem dann auch umgehend mit Rat und Tat zur Seite steht.
Du siehst also, man kann auch beim Fernabitur durchaus in eine Gemeinschaft eingebunden sein. Leichter wird es dadurch auf jeden Fall!

Viele Grüße,
Florian


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen
BeitragVerfasst: Mo 14.06.2004 11:54
Hallo Nadine,
hast du dich denn jetzt schon angemeldet????komme auch aus nrw und wollte jetzt das ganze auch mal im angriff nehmen.
wenn du dich schon angemeldet hast würde mich interessieren ob alles problemlos verlaufen ist.mit welchen einstieg hast du denn angefangen?
und in wie weit die unterlagen sind.schwer,oder ist das zu schaffen?

gruss tobias

kannst mir auch malilen unter tobias-kurtok@versanet.de


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Seite 1 von 1
5 Beiträge
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron
Protected by Anti-Spam ACP