Autor Nachricht

<  Forum für stoffbezogene Fragen  ~  Französische Aussprachregeln und -tipps zum Ausdrucken

BeitragVerfasst: Mo 18.02.2008 01:57
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 296Wohnort: HamburgRegistriert: Mo 22.05.2006 15:50
Wegen des immer wieder auftauchenden Problems "Wie lerne ich bloß die französische Aussprache?" stelle ich hier für alle Interessierten einige Regeln zusammen. Sie basieren auf dem Phonetik-Unterrichtsstoff der Uni HH für Französischstudenten.

Wichtig: Es handelt sich hierbei nicht um die ganz elementaren Regeln! Zu den absoluten Basics siehe im Wörterbuch nach!

HIER ALSO EINIGE WICHTIGE PROBLEMFELDER DER FRANZÖSICHEN AUSSPRACHE:

1. Das s am Ende eines Wortes wird zwar meist nicht ausgesprochen, außer bei Wörtern lateinischen Ursprungs. Beispiele: bus, rébus, iris, cassis, terminus.

2. Problemfall "plus":
Man spricht das s am Ende aus (!!!)
*wenn es sich um das Gegenteil von moins (weniger) handelt
*bei Wendungen wie en plus und de plus (außerdem)

3. Die Adverbendung -emment wird ausgesprochen wie -"aman" (das e verwandelt sich phonetisch -wie z.B. in femme- in ein a)

4. -um am Ende eines Wortes: Die Wörter lateinischen Ursprungs mit der Endung -um werden werden wie -omm ausgesprochen. Beispiele: album->albomm, ultimatum->ultimatomm.

5. -en nach einem i:
Normalerweise wird -en wie der Nasal in maman ausgesprochen. Wenn -en allerdings auf ein i folgt (z.B. in chien, bien), so wird es wie -in in vin ausgesprochen

6. ch: wird grundsätzlich wie das deutsche sch ausgesprochen, außer in Wörtern griechischen Ursprungs. Beispiele: psychologie->psykologie, orchidée->orkidée.

7. Das Tréma (zwei Pünktchen auf einem Vokal): Deutet darauf hin, dass zwei Vokale getrennt ausgesprochen werden. Beispiele: mais mit zwei Pünktchen über dem i wird m-a-i-s ausgesprochen, nicht etwa wie mais (aber).

8. Sonderfälle beim Plural:
Einige Wörter werden im Plural anders ausgesprochen als im Singular. Beispiele: un oeuf (ein Ei) wird mit offenem ö (wie in öffnen im Deutschen) und f am Ende ausgesprochen, des oeufs (Eier) mit geschlossenem ö (wie in Möwe im Deutschen) und ohne f am Ende. Gleiches gilt für boeuf/boeufs. Weiteres Beispiel: un os (ein Knochen) mit offenem o und s am Ende, aber des os (mehrere Knochen) mit geschlossenem o und ohne s am Ende.

9. das h am Anfang eines Wortes: Man unterscheidet das "h muet", wo der Determinant/Artikel apostrophiert wird und eine Liaison gemacht wird und das "h aspiré", wo dies nicht zutrifft. Die zu Grunde liegende Regel ist: Wörter lateinischen Ursprungs (die sind in der Überzahl im Französischen!!!) haben ein "h muet" (z.B. habiter, hotel, hopital), Wörter germanischen Ursprungs (bilden eine Ausnahme im Französischen) haben ein "h aspiré" (z.B. hareng, halle, handicapé --> daher auch le/hareng und nicht etwa l´hareng usw.)

10. eu:
eu ist nicht gleich eu! Folgt auf eu kein Konsonant, so wird es geschlossen gesprochen (wie das ö in Möwe). Folgt hingegen auf das eu ein Konsonant, so wird das eu offen ausgesrochen (wie das ö in öffnen)



WORAN DEUTSCHE FRANZÖSISCH-LERNER DENKEN SOLLTEN:

a) Französische Konsonanten werden weicher und nicht behaucht gesprochen!

Versucht also, beim Aussprechen von Konsonanten keine Luft rauszulassen: Wenn ein Franzose vor einer Kerzenflamme sitzend sprechen würde, bliebe die Flamme nahezu unbewegt.

b) Das e ohne accent ist meist stumm!

Im normalen Redefluss wird das e ohne accent meist völlig verschluckt. Nur wenn etwas betont werden soll, wird das e ausgesprochen (dann aber bitte sehr wie ö, nicht wie das deutsche e!). Deutsche Lerner wenden diese Regel kaum an! Also:

le droit-> ldrua, NICHT lödrua
petit-> pti, nicht pöti (und schon gar nicht peti!!!)

c) Der accent tonique:

Bei einem Einzelelement liegt der Akzent im Französischen bekannte- und charmanterweise auf der letzten Silbe. Dieser Akzent verschiebt sich aber auf das nächste Element, wenn ein dieses hinzukommt. Der Akzent landet also stets auf der letzten Silbe einer ganzen zusammen gehörenden Einheit (groupe rythmique), nicht auf jeder letzten Silbe eines Wortes! Siehe

une maison - une maison blanche -une maison blanche en Avignon

d) keine Pausen zwischen den Wörtern einer zusammen gehörenden Einheit (groupe rythique)!!

Sprich: Ilvientdemain - avecsafemme - etsesdeuxfilles. So nicht: Il - vient - demain - avec - sa -femme - et - ses - deux - filles.
________________________________________________________________________

Achtung: Es ließen sich noch einige weitere Regeln aufzählen! Diese würden den Rahmen eines Beitrags in einem Forum sprengen.



_________________
ABI 05 nach ILS-Lehrgang
Offline Profil

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Seite 1 von 1
1 Beitrag
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron
Protected by Anti-Spam ACP