Autor Nachricht

<  Tipps und Erfahrungsberichte  ~  Mathe lernen

BeitragVerfasst: Di 28.08.2007 09:56
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 629Wohnort: NRWRegistriert: Di 13.03.2007 16:12
Hallo Zusammen,

ich stelle gerade mein "Lernverhalten" von Zusammenfassen des Studienheftes auf Erstellen von Mind-Maps um. Bisher funktioniert das ganz gut, nur bei Mathe fällt mir kein Lernweg ein ausser die Sätze, Definitionen und Erklärungen zzgl. einiger Beispiele oder Zeichnungen je nach Thema abzuschreiben. :shock:

Wie lernt ihr Mathe?

Danke für Eure Hilfe :D

LG Jennie



_________________
Whether you think you can,
or you think you can't.
You're right.
(Henry Ford)

http://fernabitur.wordpress.com/
Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Di 28.08.2007 11:05
StammgastStammgastBeiträge: 144Registriert: Sa 27.03.2004 13:01
Hallo,

ich finde, Mathe kann man nicht "lernen" - ich denke, man muss es verstehen. Zumindest sollte man es mal nachvollziehen oder die Sachen, die man gerade noch nicht verstehen kann, erstmal so 'hinnehmen' - meist klärt sich das ganze dann später auf. ;)

Was vor allem wichtig ist, ist, dass man es anwendet und irgendwann so einen gewissen Automatismus erreicht. Ich wage aber mal zu behaupten, dass es reicht, wenn man zB in Geometrie einfach die Hefte durcharbeitet, die ESAs bearbeitet und dann weiter im Stoff geht. Später, wenn man das ganze dann nochmal braucht (nämlich bei analytische Geometrie in der Oberstufe) merkt man, dass man doch mehr Grundlagen noch parat hat, als man dachte. Es ist einfach nicht nötig, jede einzelne Definition und JEDEN einzelnen Satz aufzuschreiben, wenn man ihn nicht verwendet, da vieles aus den Studienheften nicht soooo nötig ist - zumindest ist es nicht nötig, im Abi aufzuschreiben "Ich leite nach Definition 5 ab" - wichtig ist nur, dass man es anwenden kann und weiß, dass es definiert ist.

Bleibt also als 'Lernmethode': Anwenden. :D

Was mir sehr geholfen hat, ist einfach, sich abends im Bett nochmal Gedanken darüber zu machen, was man in Mathe gelernt hat und was vllt damit zusammen hängt. Also, wenn Du gerade Geo hattest, zB "Wie würde ich jetzt vorgehen, wenn ich die Oberfläche dieses Objekts da berechnen möchte". Die Ansätze sind wichtig (also zB "Ich berechne die Oberfläche von diesem Kugelstück (und zwar indem...), dann addiere ich dieses Dreiecksstück, dessen Oberfläche ich mit der und der Formel berechnen kann" und so weiter.)

Das Schöne ist: Wenn Du alles so verinnerlicht hast, dann brauchst Du Dir wirklich kaum Formeln zu merken, weil Du Dir im Notfall alles herleiten kannst. Und dann macht Mathe auch Spaß. :D

LG,

Sarah


Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Di 28.08.2007 18:20
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 629Wohnort: NRWRegistriert: Di 13.03.2007 16:12
Hallo Shiva,

erstmal danke für Deine Antwort :D

Mit lernen meinte ich auch nicht Sätze, Definitionen oder Formel auswendig lernen. Leider mache ich immer die Erfahrung, dass ich die Mathehefte zwar gut durcharbeiten kann, auch die Übungsaufgaben weitestgehend fehlerfrei löse, aber dann vor der EA stehe und mich häufig frage ob ich vielleicht ganze Kapitel ausversehen überschlagen habe :oops:

Normalerweise schlage ich dann nach, also lese das Kapitel nochmals und löse dann die EA, aber ich schaffe es nicht komplett ohne nachsehen zu lösen. Und ich habe immer die Angst, das gelernte bis zum nächsten Heft wieder vergessen zu haben und dann auf etwas aufbauen zu müssen was ich einfach nicht mehr weiss...

Mathe ist nicht mein Fach und ich war in der Schule nie gut daran. Vielleicht ist meine Sorge ja unbegründet, aber ich möchte nicht die Hefte jetzt einfach so durcharbeiten und dann in der Oberstufe noch mal richtig viel Zeit in das Nacharbeiten stecken.

LG Jennie

PS. Das war jetzt ein bißchen wirr, ich weiß, aber bei Mathe setzt mein Hirn manchmal einfach aus. :wink:



_________________
Whether you think you can,
or you think you can't.
You're right.
(Henry Ford)

http://fernabitur.wordpress.com/
Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Di 28.08.2007 20:37
StammgastStammgastBeiträge: 144Registriert: Sa 27.03.2004 13:01
Hallo Jennie!

Erstmal, Deine Antwort war überhaupt nicht wirr, ich denke doch, alles verstanden zu haben. ;)

Um Dir vielleicht ein wenig die Angst zu nehmen: Ich war bis zur Oberstufe auch nicht richtig gut in Mathe, ich musste auch fast alle Hefte zum Nachschlagen missbrauchen, wenn ich die ESAs lösen wollte (was sicher auch ein wenig an den Heften lag - die sind nunmal wirklich nicht einfach geschrieben, also mach Dich da nicht verrückt! :D ..aber eben auch daran, dass einfach vieles neu war und ich ein bißchen mathe-doof), es hat auch immer ewig gedauert, bis ich ein Heft durch hatte - und weißt Du was? Ich habe jetzt einen MatheLK, stehe auf ner Eins, schreibe in anderthalb Monaten die Probeklausuren und überlege, eventuell einfach Mathe zu studieren. Die "Erleuchtung" kam durch Mathenachhilfe und -übung bei meinem Freund - er hat mir die gesamte Oberstufenmathe beigebracht, quasi, weil ich an einem Heft wirklich lange nicht weiterkam und es mir irgendwann gereicht hat. ;)

Hast Du vielleicht jemanden in der Umgebung, der Dir ein wenig unter die Arme greifen könnte? Ich hab einfach die Erfahrung gemacht, dass es zwar unwahrscheinlich hilfreich ist, die mathematische Schreibweise, die in den Heften durchaus mit dem Mathestudium mithalten kann, zu lernen und zu verinnerlichen - jemand, der einem den Gedanken mal so zusammenfasst und selbst formulieren lässt, ist bei Mathe aber definitiv Gold wert. Vielleicht hast Du ja einen kleinen Mathecrack. den Du da ein wenig 'quälen' kannst. ;)

Ansonsten stehe ich auch gerne zur Verfügung, wenn Du was wissen möchtest oder mal über ein bestimmtes Thema abgefragt werden möchtest. :)

Mach bitte nicht den Fehler, zu denken, dass Du, weil Du in der Schule nicht gut in Mathe warst, kein Talent dafür hast oder so - Mathe kann meiner Meinung nach jeder lernen, wenn er wirklich will, also keine Sorge! :)

LG,

Sarah


Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Di 28.08.2007 22:20
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 629Wohnort: NRWRegistriert: Di 13.03.2007 16:12
Mathe LK? Da dreht sich mir doch ein wenig der Magen um :wink:

Aber wenn ich hier schon mal einen Vollprofi habe... :mrgreen: wie gehst Du die Mathehefte an? Liest Du Dir erst das ganze Heft durch und bearbeitest danach erst die einzelnen Kapitel? Oder bearbeitest Du Kapitel für Kapitel?

LG Jennie

PS. Mein Mann hilft mir auch immer aus der Patsche... zu irgendwas müssen die ja auch gut sein :lol:



_________________
Whether you think you can,
or you think you can't.
You're right.
(Henry Ford)

http://fernabitur.wordpress.com/
Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Mi 29.08.2007 08:50
StammgastStammgastBeiträge: 144Registriert: Sa 27.03.2004 13:01
Huhu Du,

och, mal sehen, was Du in einem Jahr darüber denkst. ;)

Ich hatte damals eigentlich deshalb einen MatheLK genommen, weil sich der Lernaufwand zwischen GK und LK nicht groß unterscheidet. Inzwischen bin ich, wie gesagt, von Mathe doch sehr begeistert - diese Begeisterung kam aber auch erst auf den letzten Metern - vorher war sie nur Etappenweise da, wenn ich was verstanden hatte, was nicht so oft war. ;)

Ich hab die Hefte immer erst einmal überflogen, so versucht, zu verstehen, was die so grob von mir wollen und dann habe ich mich dran gesetzt und sie durchgearbeitet, Beweise auch abgeschrieben, versucht nachzuvollziehen und so weiter. In der Oberstufe habe ich die Hefte gar nicht mehr durchgearbeitet, sondern sie mir von meinem Freund erklären lassen.
Und jetzt: BIN ICH FERTIG! :D :D
Ich rechne jetzt nur noch Abiaufgaben aus den Büchern aus dem Stark-Verlag - ich muss sagen, dass ich dabei am meisten gelernt habe. :)

LG,

Sarah


Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Di 04.09.2007 20:19
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 296Wohnort: HamburgRegistriert: Mo 22.05.2006 15:50
Darf ich als ehemalige Mathe-Legasthenikerin auch was sagen? Mann hab ich die ersten 10-15 Studienhefte gehasst: Fast hätt ich das Fernabitur wegen Mathe abgebrochen. Dann hab ich es mir mit den Hassobjekten bei Lieblings-Imbiss, Kerzenlicht und ganz viel Zeit gemnütlich gemacht. Und dann, Stück für Stück, hatte ich sie alle durch. Gut, ein Mathetalent bin ich bis heute nicht, deshalb auch heute ein reines Sprachstudium :wink: , aber ich habe es überlebt und sogar sowas wie Faszination für Mathe entwickelt (wie abgefahren, fast philosophisch: eine Funktion, die gegen Unendlich geht... :wink: ).

Kämpfe Dich durch und besorg Dir sehr viel Papier: Rechne alles immer wieder durch, analysiere, was Du nicht verstehst, setzte dort immer wieder an. So wird es klappen! Und erwarte bloß nicht, das Fachchinesisch auf Anhieb verstehen zu können. Das demotiviert am meisten!

Viel Erfolg und ...Spaß

I-Ci



_________________
ABI 05 nach ILS-Lehrgang
Offline Profil
BeitragVerfasst: Sa 14.02.2015 10:57
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 629Wohnort: NRWRegistriert: Di 13.03.2007 16:12
Ich wüsste nicht was dagegen sprechen sollte das du trotzdem an der Nicht-Schüler-Prüfung teilnimmst



_________________
Whether you think you can,
or you think you can't.
You're right.
(Henry Ford)

http://fernabitur.wordpress.com/
Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Mi 09.12.2015 14:46
Schaut mal vorbeiSchaut mal vorbeiBeiträge: 10Registriert: Mi 11.11.2015 17:00
also meiner erfahrung nach ist der beste weg um mathe zu lernen, möglichst viele aufgaben zu lösen- irgendwann kennt man die wege auswendig, auf denen man zum ziel kommt- es gilt also: Übung macht den meister


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Seite 1 von 1
9 Beiträge
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron
Protected by Anti-Spam ACP