Autor Nachricht

<  Tipps und Erfahrungsberichte  ~  GESCHAFFT!

BeitragVerfasst: Sa 19.06.2010 11:46
Weiss BescheidWeiss BescheidBeiträge: 94Wohnort: StuttgartRegistriert: Mi 22.08.2007 14:16
Hallo zusammen :D

Es ist geschafft - das Abi ist bestanden!

Die Prüfer waren alle sehr bemüht und haben rausgeholt was ging! Ihr müsst wirklich keine Angst haben vor der mündlichen Prüfung! Die Prüfer waren alle TOTAL engagiert und haben rausgeholt, was rauzuholen ging! Es gab keine SGD Flure überfüllt mit weinenden Schülern! Und auch die Durchfallquote in Latein ist absoluter QUATSCH!!!!

Ich wünsche euch allen zusammen weiterhin gaaanz viel Erfolg!!!!

Liebe Grüße

Tina


Offline Profil
BeitragVerfasst: Sa 19.06.2010 13:15
Schaut mal vorbeiSchaut mal vorbeiBeiträge: 12Registriert: Di 16.03.2010 00:21
Glückwunsch zum bestandenen Abitur!
Was machst du jetzt ? gleich Studieren ? ( Per Fernstudium :P )


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen
BeitragVerfasst: Sa 19.06.2010 18:31
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 348Registriert: Di 26.06.2007 00:15
Hallo Tina!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! :D

Welche Fächer hattest Du als LK? Und hast Du vielleicht bestimmte Prüfungstipps?

8)



_________________
"Genie ist zu 1% Inspiration und zu 99 % Transpiration."
(Edison)
Offline Profil
BeitragVerfasst: Sa 19.06.2010 20:00
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 629Wohnort: NRWRegistriert: Di 13.03.2007 16:12
Herzlichen Glückwunsch!



_________________
Whether you think you can,
or you think you can't.
You're right.
(Henry Ford)

http://fernabitur.wordpress.com/
Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Di 22.06.2010 08:02
Weiss BescheidWeiss BescheidBeiträge: 94Wohnort: StuttgartRegistriert: Mi 22.08.2007 14:16
Hey,

meine Fächerkombi war:
Schriftlich: Bio LK, Deutsch LK, Mathe GK, Geschichte GK
Mündlich: Englisch, Latein, Wirtschaft und Chemie.

Trotz das viele mir abgeraten haben, von dieser Kombi (gerade Latein mündlich!) hat es wirklich super geklappt und ich bin zufrieden und fühle mich wie der König der Löwen hahahahaha!

Tipps? Besucht auf jeden Fall die letzten 2 Seminare (schrifltliche und mündliche Abisimulation) die bringen beide wirklich sehr viel! Im Endeffekt ist alles NUR Fleiß! Auf den Hintern setzen und Lernen - das ist das einzige wahre rezept ;)

Zum Schluss habe ich auch noch Nachhilfe in Latein genommen, das hat wirklich sehr viel gebracht!

Ich wünsche euch allen noch viel Erfolg!

Wenn ihr wollt, kann ich auch ein kleines Prüfungsprotokoll abgeben, aber grade habe ich nicht sooo viel Zeit ;)) Jetzt muss ich erstmal von einer Fete zur nächsten hetzen und sollte mich auch mal so laaaangsam bewerben - Medizin ich komme!!!!!!!

Liebe Grüße
Tina


Offline Profil
BeitragVerfasst: Di 22.06.2010 15:53
Neu hierNeu hierBeiträge: 7Registriert: Mo 19.01.2009 12:12
Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur.

Und du möchtest Medizin studieren? Wow, dann musst du ja einen super Schnitt haben.

Über Prüfungsprotokolle würde ich mich sehe freuen, natürlich erst, wenn du genug gefeiert hast :lol:


Offline Profil
BeitragVerfasst: Di 22.06.2010 19:20
Schaut mal vorbeiSchaut mal vorbeiBeiträge: 12Registriert: Di 16.03.2010 00:21
Katrinchen hat geschrieben:
...
Über Prüfungsprotokolle würde ich mich sehe freuen, natürlich erst, wenn du genug gefeiert hast :lol:

x2
Währen echt interessant !
Wie viele Stunden hast Du im Durchschnitt gelernt ?


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen
BeitragVerfasst: Mi 23.06.2010 06:32
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 629Wohnort: NRWRegistriert: Di 13.03.2007 16:12
Ich würde mich auch über einen Prüfungsbericht (und vielleicht eine kurze Erklärung Deiner Prüfungsvorbereitung :oops: ) freuen.

Aber vorher natürlich: Erstmal viel Spaß beim Feiern.



_________________
Whether you think you can,
or you think you can't.
You're right.
(Henry Ford)

http://fernabitur.wordpress.com/
Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Mo 05.07.2010 14:50
Weiss BescheidWeiss BescheidBeiträge: 94Wohnort: StuttgartRegistriert: Mi 22.08.2007 14:16
Hi zusammen,

hier wie versprochen eine kleine Zusammenfassung…

Im Oktober 2007 habe ich mit dem Lehrgang begonnen. Das erste Jahr war jedoch eher halbherzig und ich habe mehrfach überlegt alles hinzuschmeißen.

Wirklich "Klick" gemacht hat es, als die Prüfungsanmeldung ins Haus geflattert kam. Das muss so im Februar 2009 der Fall gewesen sein. Ab da war mir klar, dass ich 2010 meine Prüfung machen will.

Ich habe alles zurückgestellt und das Lernen zum Mittelpunkt gemacht. Ich habe Tage und Nächte durchgelernt und im Endeffekt auch alles andere vernachlässigt.

Zur Vorbereitung gibt es kein Patentrezept. Ich habe mir alles Wichtige auf Karteikarten geschrieben und dann mit diesen gelernt. Außerdem bin ich immer zum Lernen an die Bibliothek gegangen. Da kann man sich schon mal nicht selbst ablenken und ist im Endeffekt zum Lernen "gezwungen"…

Im März 2010 ging es dann los mit den schriftlichen Prüfungen.

Nr. 1 Bio LK
Man hat 4 Aufgaben und darf sich davon 2 aussuchen. Ich habe mich für Molekulargenetik und Stoffwechsel/Ökologie entschieden. Man muss sehr viel schreiben… Bei mir waren es glaube ich 15 Seiten oder so. Aber es ist bei guter Vorbereitung eigentlich recht einfach gewesen und ich konnte guter Laune in die nächste Prüfung gehen…

Nr. 2 Deutsch LK
Mein Gedanke vor der Prüfung: Ich nehme alles nur nicht Kafka… Ich stürze mich auf die Aufgabenvorschläge… 3 Stück stehen zur Auswahl, einen muss man bearbeiten. Den ersten habe ich überhaupt nicht verstanden – also weg damit. Kafka wurde gleich von vornherein aussortiert. Vorschlag 3 – eine Ballade von Brecht – 2 Seiten lang… Dann wurde ich leicht panisch ;) Habe mir dann doch die Kafka Aufgabe angeschaut – und sie war total mein Ding! Man musste Grenouille (Das Parfum) mit Nathanael (Sandmann) und Gregor Samsa. War eher eine analytische Aufgabe, daher lag es mir doch sehr nach dem ersten Schock ;)

Nr. 3 Mathe GK
6 Aufgaben – davon müssen 3 gewählt werden. Eine Analysis, eine Algebra und eine Stochastik. Analysis und Algebra hat super geklappt, wohingegen Stochastik und ich uns nie sehr mochten. Aber auch Mathe war wirklich machbar… Es war nur ungewöhnlich das Volumenintegrale dran kamen. Aber es war eigentlich echt kein Problem, wenn man schön mit den Starkbüchern geübt hat.

Nr. 4 Geschichte GK
3 Aufgaben, eine muss bearbeitet werden. Nr. 1 war irgendwas mit Französischer Revolution – hatte ich gar nicht gelernt, also weg damit. Nr. 2 war NS-Zeit und Weimarer Republik, Nr 3 war Deutschland nach dem 2. WK. Ich habe mich für den zweiten Vorschlag entschieden, da ich dieses Thema bis zum Abwinken gelernt hatte.

Nach Geschichte habe ich mir erstmal eine Woche Pause gegönnt und mich so langsam an die mündlichen Fächer gemacht… Ich hatte 3 Monate Zeit um mich vorzubereiten. Für die mündlichen Fächer hatte ich seit dem SPS (November) an sich nichts mehr gemacht… Ich fand es sehr schwer wieder reinzukommen. Vorallem Latein und Englisch war sehr hart.

Der Aufwand der mündlichen Fächer ist jedoch viel geringer, da man hier nur seine Schwerpunktthemen kennen muss (und das sind in der Regel nur 3 Stück). Aber unterschätzt es dennoch nicht! Vorallem die Fremdsprachen. In Latein muss man die Grammatik genauso drauf haben, wie auch in Latein LK…

Vorbereitung:

Englisch
Englisch so gut es geht in den Alltag einbauen. Englische Nachrichten hören und lesen, Englische Filme schauen. Dazu habe ich einen B2-Konversationskurs an der VHS gemacht und mich auf Englisch mit Mitschülern unterhalten. Dazu natürlich die Prüfungsvorbereitungshefte bearbeitet. Von den Lektüren habe ich nur "Brave New World" gelesen. Ach ja, meine Schwerpunkte in Englisch waren: Technology, Globalization, American Dream

Chemie:
Lernen, Lernen, Lernen – das geht bei mir in Chemie nur von der Hand ins Hirn. Granzstrukturen immer und immer wieder aufmalen, Alkohole und Reaktionen immer wieder. Schwerpunktthemen waren hier: Orbitalmodell und Hybridisierung Kohlenstoff, wichtigste Stoffklassen der Organischen Chemie und deren Reaktionsmechanismen, Alkohole.

Latein:
Mein Angstfach… Hier ist Übersetzen das A und O! Aber das wichtigste ist, das man wirklich perfekt deklinieren und konjugieren kann. Funktioniert das schon nicht, kann man es vergessen. Hier habe ich einen klasse Nachhilfelehrer gehabt, der mich super unterstützt hat!

Wirtschaftswissenschaften:
Habe ich nicht soviel gelernt, da ich in der Wirtschaft tätig bin. Meine Schwerpunkte waren: Industrielle Revolution, Konjunktur und Konjunkturtheorien, Arbeitsmarkt und Wirtschaftswachstum.

Die mündlichen Prüfungen waren bei mir auf 2 Tage verteilt. Eine Prüfung morgens, eine abends.

Nr. 1 Englisch – morgens um 8!
Man geht in den Vorbereitungsraum und bekommt dort seine Aufgaben. Dann hat man eine halbe Stunde Zeit für die Bearbeitung und wird dann abgeholt. Ich hatte das Thema Technology. Es ist immer ein Text dabei. Ich musste ein paar Zeilen vorlesen und dann ein Summary machen, Stylistische Mittel untersuchen und dann noch eine Erörterung machen. Der Prüfer war super nett und hat für eine sehr angenehme Atmosphäre gesorgt. Es war beinahe wie ein Gespräch 

Nr. 2 Latein – nachmittags um 3…
Das Angstfach… Ich bekam den Text und dachte nur – ui ui ui ui… Soviele Partizipien… Habe dann so gut es ging übersetzt und wurde dann rein gerufen. Der Prüfer war wirklich klasse und hat rausgeholt was ging. Man hat noch die Möglichkeit sich in der Prüfung zu korrigieren, was nicht zu einem Abzug führt. Auch kann man klar sagen: Das habe ich nicht herausgefunden, helfen Sie mir auf die Sprünge! Man darf nur nicht schweigen, weil die Zeit gegen einen läuft.

Nr. 3 Chemie Tag 2 morgens um 9
In Chemie habe ich mich am besten vorbereitet gefühlt. Ich bekomme meine Aufgaben und dachte mir nur: Yeah! Aufgabe 1 Herstellung von Nitrobenzol, Aufgabe 2 Hybridisierung Kohlenstoff. Nach 15 Minuten hatte ich alles vorbereitet und saß grinsend im Vorbereitungsraum. Die Prüfung verlief super! ich stand nur an der Tafel und habe alles hingepinselt. Wurde paar Minuten früher raus gelassen, weil ich schon durch war 

Nr. 4 Wiwi Tag 2 abends um 5
Aufgaben waren Keynesianismus und seine Grenzen bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Hier sollte man unbedingt über das aktuelle Wirtschaftsgeschehen informiert sein, da die Prüfermich z.B. zu Griechenland befragt haben.

Alle Prüfer waren sehr engagiert und wirklich sehr, sehr net!!!!

Ach ja, man erfährt seine Noten NICHT direkt nach den Prüfungen. Man geht nachher zum Ansprechpartner und erfährt dann von ihm eine Tendenz/die Punkte.

Ich kann es kaum glauben, dass es nun vorbei ist – es ist wirklich ein komisches Gefühl – aber das Zeugnis in den Händen zu halten, ist unglaublich 

Ich habe mehr erreicht, als ich gedacht habe. Mein Abischnitt liegt bei 1,6 

Nun bange ich bis September, dass es mit einem Medizinstudienplatz klappt!

Ich wünsche euch allen noch viel Erfolg und falls ihr Fragen habt, könnt ihr euch gerne melden!

Grüßle Tina


Offline Profil
BeitragVerfasst: Mo 05.07.2010 16:06
Neu hierNeu hierBeiträge: 7Registriert: Mo 19.01.2009 12:12
Vielen Dank für deinen Bericht. Es muss doch ein Wahnsinnsgefühl sein das Abi-Zeugnis nach so einer anstrengenden Zeit in den Händen zu halten, oder?

Und natürlich nochmal Herzlichen Glückwunsch zu dem guten Schnitt. Ich wünsche dir viel Glück für deinen Studienplatz, mit dem Notendurchschnitt müsste es doch eigentlich klappen, oder? (Eine Bekannte ist sogar mit 1,9 noch reingekommen, die hatte aber wohl Glück^^) In welcher Stadt möchtest du denn studieren?

Ich habe noch eine Frage: Warst du gut in der Schule, auf welcher Schule warst du denn, bis zu welcher Klasse bzw hattest du viele der Themen bereits in der Schule? Ich frage mich, ob man wirklich einen so guten Schnitt mit sehr sehr viel Lernen hinkriegen kann oder ob da noch andere Faktoren eine Rolle spielen :wink:


Offline Profil
BeitragVerfasst: Mo 05.07.2010 20:42
Schaut mal vorbeiSchaut mal vorbeiBeiträge: 12Registriert: Di 16.03.2010 00:21
Danke für den Bericht !
Hast du eigentlich alle EAs gemacht?
Und wie Katrinchen bin ich sehr an deiner "schulischen Vorbildung" interessiert :)


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen
BeitragVerfasst: Mo 05.07.2010 21:15
Weiss BescheidWeiss BescheidBeiträge: 94Wohnort: StuttgartRegistriert: Mi 22.08.2007 14:16
Hi :D
Ich habe mich für Medizin über die ZVS (hochschulstart) beworben in Greifswald, Frankfurt, Gießen, Düsseldorf, Saarland und Halle... Dann werden wir ja sehen ob und wo es klappt. Ansonsten habe ich mich noch für Biotechnologie, Ernährungswissenschaften und Molekulare Medizin beworben.

Ich habe 2004 meinen Abschluss an einer Realschule gemacht, anschließend direkt eine Ausbildung zur Bankkauffrau, ein halbes Jahr lang nix und dann mit dem Fernabi begonnen. Hatte also den Stoff der Realschule noch etwas drauf... Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich immer eine gute Schülerin war und nie Probleme mit dem Lernen hatte.

Alle ESAs gemacht? Nein... Ich habe nicht mal alle Hefte bearbeitet. Ich habe es nicht eingesehen in Deutsch noch mehr Lektüren zu lesen, die nicht prüfungsrelevant sind. Und in den mündlichen Fächern habe ich sowieso nur meine Schwerpunktthemen bearbeitet.

Grüßle Tina


Offline Profil
BeitragVerfasst: Mo 05.07.2010 22:58
Schaut mal vorbeiSchaut mal vorbeiBeiträge: 12Registriert: Di 16.03.2010 00:21
Und das ILS hat nicht rum gemeckert, dass Du nicht alle Hefte bearbeitet hast ?

edit:Und hattest Du vorher schon Latein Kenntnisse ?


Offline Profil E-Mail senden Website besuchen
BeitragVerfasst: Di 06.07.2010 07:30
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 348Registriert: Di 26.06.2007 00:15
Vielen Dank für Deinen Bericht Tinalein.

Hast Du während der Vorbereitung viel mit Sekundärliteratur gearbeitet oder reichten die Lehrbriefe weitgehend aus?

Welche medizinische Fachrichtung (Zahnmedizin. Tiermedizin usw.) möchtest Du denn einschlagen? Und wie hoch liegt da der NC?

8)



_________________
"Genie ist zu 1% Inspiration und zu 99 % Transpiration."
(Edison)
Offline Profil
BeitragVerfasst: Di 06.07.2010 07:35
BenutzeravatarExtrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 348Registriert: Di 26.06.2007 00:15
IcandoanOllie hat geschrieben:
Und das ILS hat nicht rum gemeckert, dass Du nicht alle Hefte bearbeitet hast ?



Ich glaube, Tinalein war bei der SGD, nicht beim ILS. Die Frage ist natürlich dennoch von Interesse.

8)



_________________
"Genie ist zu 1% Inspiration und zu 99 % Transpiration."
(Edison)
Offline Profil

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Seite 1 von 2
22 Beiträge
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron
Protected by Anti-Spam ACP