Autor Nachricht

<  Tipps und Erfahrungsberichte  ~  Vergleich HAF/ ILS

BeitragVerfasst: Do 08.07.2004 13:12
StammgastStammgastBeiträge: 144Registriert: Sa 27.03.2004 13:01
Da ich, inzwischen Fernstudent beim ILS beide Fernschulen ( HAF und ILS) ausprobiert habe, dachte ich ein Vergleich könnte eventuellen Entscheidungssuchenden helfen.

Zunächst einmal die HAF.

Die Hamburger Fernakademie hat den Vorteil, dass sie als einzige der Fernschulen einen betreuten Physik-Leistungskurs anbietet. Das war zunächst auch mein Grund, mich dort anzumelden. Man kann bereits bei seiner Anmeldung für den Fernlehrgang seine Schwerpunkte setzen: Sprache, Naturwissenschaft oder Gesellschaftswissenschaft. Ich wählte Naturwissenschaft und war dadurch mit Chemie, Bio und Physik abgedeckt. Zudem wählte ich Latein als Fremdsprache. Dies Einführung in die Sprache war gut und überschaubar - man kann mit diesen Heften gut klarkommen.
Etwas störend fand ich, dass Politik (ebenso wie geschichte) im NW-Lehrgang ein festgeschriebenes Wach ist, dass man anfangs, anders als beim ILS nicht gleich abwählen kann. Zumindest eine freie Auswahl zwischen Geographie, Politik, Religion und Geschichte wäre angebracht gewesen.
Die Dauer des Lehrgangs beträgt beim kürzesten Einstieg (mit Realabschluss oder vergleichbarem) 36 Monate. Eine kostenlose verlängerung ist möglich.

Nachteilig empfand ich das relativ schlichte Betreuungsangebot - zwar lagen Boschüren zur Lernhilfe bei, auch Lehrer konnten angerufen werden, aber ein Online-angebot fehlt eindeutig.
Auch die Hefte waren nicht immer auf dem neuesten Stand. Positiv aufgefallen ist der Englischkurs, der, ähnlich dem in der Schule, nach Lektionen vorging und kassetten zur Hilfe nahm. Das Niveau des Sprachkurses schätze ich als relativ hoch ein, da auch mir, als Abgänger einer 12.Klasse aus dem Gymnasium noch unbekannte Redewendungen und Vokabeln auffielen. Die restlichen Fächer sind leider allesamt etwas trocken - die Formulierungen sind teilweise sehr eintönig und unpersönlich geschrieben. Dazu haben die Hefte eine Durchschnittliche Dicke von gut 70Seiten, was die Motivation manchmal etwas absinken liess.
Insgesamt ist dieser Kurs etwas für diejenigen, die sehr gut alleine zurechtkommen und kein online-angebot benötigen. Auch gibt es keine Probeklausuren oder Prüfungsvorbereitung, was man vor anmeldung bedenken sollte.
Die Benotung erfolgte uneinheitlich, teilweise mit Schulnoten von 1-6, teilweise nach dem Punktesystem.
Die Studienleiter waren insgesamt freundlich in ihrer Ausdrucksweise. Negativ fiel lediglich der Deutsch- u. Geschichtskorrektor auf, der einen etwas unfreundlicheren Ton hatte, was zu Missverständnissen führen kann.

Dann die ILS:

Die Studiengebühren betragen bei Haf und ILS genau gleich viel - 126€.
Der Einstieg bei der ILS erfolgte für mich über den dritten Einstieg - anforderungen wie bei der HAF: Realabschluss oder ähnliches. Allerdings beträgt hier die regelstudienzeit 30 Monate - nur wenn eine Wiederholung von Unterstufenstoff gewünscht ist, werden 36 Monate veranschlagt.
Eine spezielle Vorauswahl der Fächer findet nicht statt, nur die Fremdsprache muss anfangs entschieden werden. Diesmal habe ich mich für Französisch entschieden, weil ich es bereits in der Schule lernte. Bei diesem Sprachkurs, der anscheinend von der ILS mit Langenscheidt in Kooperation entwickelt wurde, komme ich persönlich recht gut aus - aber ich denke als absoluter Sprachanfänger ist der Einstieg schwierig. Das Buch ist zwar Inhaltlich in Ordnung, aber sehr unübersichtlich. Auch die Vokabellisten werden erst nach einigen Lektionen geordneter - anfangs (bis ca. Lektion 4) lernt man ganze Formulierungen schlicht auswendig, erst danach beginnt man Verben zu konjugieren. Es liegen Kassetten zu Französisch bei.
Bei Englisch ist das etwas anders - es gibt zwei Arten von Englischlehrheften - die einen sind zur Grammatik und Zeitenübung, ähnlich den üblichen Schulbüchern, die anderen behandeln Englische Lektüre. Dies scheint mir zwar nicht so anspruchsvoll zu sein, wie bei der HAF, aber die Motivation steigt, da man die Hefte der beiden Arten nicht nach Reihenfolge bearbeiten muss. Während die HAf eher sachliche, etwas gleichförmige aber dennoch interessante Texte behandelte reicht hier die Bandbreite über Landeskunde auf innovative Art bis zu Lektüren verschiedenster Sorte.
Da man, wie erwähnt, keine vorauswahl der Fächer trifft, bekommt man anfangs einfach alle zugeschickt. So kann man nocheinmal schauen, ob nicht doch ein eigentlich ungeliebtes Fach vielleicht interessant aufbereitet wurde, was ich persönlich recht praktisch fand. Legt man die Abiturprüfung in hamburg ab, kann man gleich zu Beginn ungeliebtes einfach aussortieren und lediglich seine Prüfungsfächer bearbeiten.
Die erste Sendung beinhaltet den Stoff für zwei Semester, (bei der Haf für 1 Semester) was einen von der Fülle her schon etwas erschlagen kann, aber nach dem ersten Schock hilft, eine Entscheidung über die Auswahl zu treffen.
Die Hefte sind insgesamt etwas dünner, im Schnitt ca. 45-55Seiten. Auch habe ich den Eindruck, dass hier wesentlich lebendiger geschrieben wurde, z.T. auch Formulierungen direkt an den Leser gerichtet sind (z.B. "das Phänomen kennen sie sicherlich"), was das ganze etwas auflockert. Ich denke, gerade die chemie-hefte verdienen besondere Anerkennung: Der Autor scheint sich wirklich Mühe gegeben zu haben, um eventuellen "Chemie-ängstlichen" die Bedenken zu nehmen - und, was ich auch wichtig finde: Wenn sich ein Verhalten von Chemikalien nicht mit dem derzeitigen Wissensstand erklären lässt, verweist er auch darauf und spricht an, was die Erklärung bietet, anstatt den Leser in unwissenheit vor dem Heft sitzen zu lassen. Auch wird erwähnt, wann man sich etwas wirklich nur zur veranschaulichung durchlesen - und es NICHT lernen - soll. Das war bei den HAF-Heften etwas anders, hier musste scheinbar alles gelernt werden, und zwar en détail. Dies entspannt das Verhältnis zum Lernen sicherlich etwas.
Positiv hervorzuheben ist auch, dass vom ILS eine Prüfungsvorbereitung angeboten wird - will man das Abi in Hamburg machen, muss man Probeklausuren schreiben um zugelassen zu werden. Bei Prüfungen in anderen Bundesstaaten ist dies nicht zwingend nötig. Fällt man durch diese Prüfungen, darf man sie so oft wiederholen, bis man es schafft. Das war für mich der Ausschlaggebende Punkt, zum ILS zu wechseln. Ich denke, nach so langer Zeit des "freien Lernens" hilft eine Prüfungssimulation, um wieder ein Gefühl für Klausuren zu bekommen - ohne dabei gleich das Abi schreiben zu müssen, das man ja auch, bei Nichtbestehen, nur einmal wiederholen darf.

Auch das Online-Studienzentrum ist ein guter Zusatzpunkt, wenn mal die Motivation verloren geht oder allgemeine Fragen auftauchen. Leider bringt dieses Zentrum auch mit sich, dass man schonmal von Studienkollegen nach Musterlösungen genervt wird - was sich strengstens verbietet, da, abgesehen vom Eigenschaden auch der ILS geschadet wird - und dadurch Kündigung droht.

Die Studienleiter variieren je nach Heft. Ich hatte bisher eigentlich gute Erfahrungen mit der Bewertung und dem Grundtenor dahinter, Studienkollegen berichteten aber auch von demoralisierenden Kommentaren.

Auch die Korrekturdauern von HAf und ILS nehmen sich nicht viel. Als ich mich vor meiner Anmeldung telefonisch informiert hatte, wurde mir eine schnelle Korrektur zugesichert - was sich aber auch als Fehlinformation entpuppte. Es kommt durchaus vor, dass man auch hier mal drei Wochen warten muss. Etwas besser wird es durch die schriftliche Information, die man bekommt, wenn Studienleiter im Urlaub sind, so kann man sich wenigstens darauf einstellen, dass es länger dauert.

Zwei Kritikpunkte habe ich an der ILS noch: chemie und Physik können zwar als LK genommen werden, werden dann aber nicht von der ILS unterstützt. Das heißt: man darf es sich so wählen, muss sich dann aber das Zusatz-LK Material selbst zusammensuchen und wird in LK fragen nicht korrigiert.

Ausserdem scheint das ILS das Fernabi etwas zu verherrlichen: die Regelstudienzeit reicht beim "normal-fernabiturienten", das heisst, bei denjenigen, die nicht vollzeit lernen können, kaum aus. Man hat zwar die Gelegenheit kostenlos (je nach Einstieg variiert die Dauer der kostenlosen Verlängerung) zu verlängern, aber für mich ist diese Dauerangabe etwas zu "bauernfängerisch".

Grüße,

~Shiva~


Offline Profil Website besuchen
BeitragVerfasst: Do 15.07.2004 15:50
Hi Shiva,

das ist ja ein ziemlich ausführlicher Vergleich, nicht schlecht.

Das mit der Prüfungsvorbereitung kann ich aber so nicht bestätigen. Bei der HAF gibt es u.a. ein extra Seminar zur Prüfungsvorbereitung. Und was mich vor allem überzeugt hat, ist daß die Seminare bei HAF alle inklusive sind. Das lohnt sich doch allemal!

Das mit dem ONline-Forum ist inzwischen auch überholt - bei HAF gibt es den smartlearn-Campus, wo man sich mit den anderen online austauschen kann.

In der Betreuung tun sich beide wohl nicht viel, wie du schon gesagt hast...

Momo


BeitragVerfasst: Mi 28.07.2004 15:39
Also ich bin bei der HAF und ich hatte mir vorher sehr viel Zeit genommen die damals zu Verfügung stehenden Institute zu vergleichen. Es waren 4 an der Zahl. Meine Kriterien waren Preis, zielgerichtetes Material, Prüfungsvorbereitung und vor allem auch die Möglichkeit das Abitur an einer vom Lerninstitut genutzten Stelle abzulegen. Die Alternative ist nämlich auf irgendein öffentliches Gymnasium in der Nähe zu gehen. Nach dem Motto: Hi Leute, ich würde mal eben gern das Abitur mitschreiben. Ich denke ein solches Prüfungsumfeld erschwert die Sache erheblich.

Auf jeden Fall kann ich bestätigen, dass es bei der HAF ebenfalls zwei Pflichtseminare gibt und zwar eines zur Hälfte und eines am Ende. Letzteres beinhaltet eine Probeprüfung unter realen Bedingungen und es wird keine Empfehlung bei den Behörden ausgesprochen somit wird man auch nicht für das Nichtschülerabitur zugelassen.

Auch preislich gibt es einen deutlichen Unterschied. Erstens sind die monatlichen Raten bei der HAF niedriger und zweitens ist der Preis nur Verhandlungsbasis.

Das Abitur kann in Hessen abgelegt werden und zwar in Darmstadt am Instituteigenen Zentrum. Man schreibt das Abitur also mit Gleichgesinnten und fühlt sich deshalb sicher entspannter.

Bei zielgerichtetem Unterrichtsmaterial hat die HAF dann letztendlich das Rennen gewonnen, denn man muss nur etwa die Hälfte an Lernhäften bearbeiten, wobei man natürlich die Länge noch berücksichtigen muss. Da beide geprüft sind, gehe ich davon aus das die Lernheft bei der HAF kompakter geschrieben sind. Ich hatte bisher dadurch noch keine Verständnisschwierigkeiten. Den besten Kurs finde ich den Französischkurs. Kassetten, ständige Sprachübungen, regelmäßige Wiederholung innerhalb der Lernhefte machen einen Aufbau eines Grundvokabulars, sowie die Verinnerlichung der Grammatik zu einem Kinderspiel.

P.S.
Ich suche schon lange nach einer Statistik über Durchfallquoten bei Fernabiturienten. Hat irgend jemand Informationen dazu?


BeitragVerfasst: Mi 28.07.2004 15:40
Ach? du meinst sicherlich den smartLearn-Campus oder? Wie komme ich dahin?


BeitragVerfasst: So 10.04.2005 18:07
Neu hierNeu hierBeiträge: 1Wohnort: in der Nähe von HeidelbergRegistriert: So 10.04.2005 18:06
Hi,

du musst auf http://www.campus.smartlearn.de/ gehen, wenn du bei der HAF einen Kurs belegst kannst du in jedem Bereich mal reinschnuppern, als Gast geht momentan nur das Gäste-Forum (glaube ich)...

Viele Grüße
Maxi


Offline Profil
BeitragVerfasst: So 10.04.2005 19:04
Extrem engagiertExtrem engagiertBeiträge: 340Wohnort: HeusenstammRegistriert: So 14.11.2004 08:55
Huhu Maxi,

die Vorstellungen können auch von Gästen gelesen werden, nur die anderen Themen nicht.



_________________
Liebe Grüße Franzi
Offline Profil E-Mail senden Website besuchen YIM

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Seite 1 von 1
6 Beiträge
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron
Protected by Anti-Spam ACP